Agility Anfängerkurs

Für alle die keine Lust auf Vereine, Turniere und Leistungsdruck haben: In unseren Agilitykursen lernst du und dein Hund unter professioneller Anleitung die einzelnen Agilitygeräte und erste Führtechnik in entspannter Atmosphäre.

Um mit dem Agilitytraining beginnen zu können, sollte dein Hund mindestens 12 Monate alt sein. Der Grundgehorsam sollte „sitzen“, insbesondere die Bleib- und Abrufübungen sowie die Konzentration unter Ablenkung gut klappen. Fürs Agility besonders geeignet sind sportliche, lauf- und springfreudige Hunde, egal ob groß oder klein. Für einige sehr große und schwere Hunderassen ist dieser Sport zu belastend. Stell deinen Hund ruhig mal kritisch auf die Waage. Übergewicht und Agility passen nämlich ebenfalls nicht zusammen. Wir empfehlen außerdem, alle Hunde vor dem Kursstart von einen guten Hunde-Physiotherapeuten durchchecken und Hunde ab mittlerer Größe auf HD röntgen zu lassen.

Kursinhalte: Kennenlernen von A-Wand, Laufsteg, Wippe, Tunnel, Reifen, Slalom… Richtiges Aufwärmen, Training einer gesunden Sprungtechnik, sichere Kontaktzonen, selbständiges Arbeiten am Slalom. Erste Sequenzen, Führtechnik und Wechsel, Voraus-, Easy- & Außenspringen. Die perfekte Mischung aus Tempo, Motivation und Selbstkontrolle finden – egal ob leicht erregbarer Hüpfer oder eher gemütlicher Vierbeiner.

Kursgebühr: 10 x 60 Minuten Training, schriftl. Unterlagen, € 140,-

Im Anschluss an den Anfängerkurs kannst du mit deinem Hund im Privattraining nach individueller Absprache weitertrainieren. Natürlich kannst du eine Trainingsstunde auch mit einem weiteren Team oder in der Kleingruppe teilen.

___________________________________________________________________________________________

Obedience – Spaß an der Perfektion

Obedience bietet viele spannende Aufgaben wie Apportieren, Vorausschicken, Distanzkontrolle, Fußgehen, Geruchsunterscheidung, Positionen aus der Bewegung, Abrufen und Bleibübungen in der Gruppe. Dieser Sport eignet sich für Hunde aller Rassen und Größen, nur an die Menschen gibt es besondere Anforderungen: Spaß an der Perfektion und die Fähigkeit, ihren Vierbeiner zu begeistern.

Obedience ist eine gelungene Mischung aus Bewegung und „Kopfarbeit“ und bedeutet übersetzt „Gehorsam“. In Prüfungen wird nicht nur die korrekte Ausführung einer Übung bewertet, sondern auch die Zusammenarbeit von Mensch und Hund. Die Übungen sollen Zwei- und Vierbeiner Spaß machen, den man ihnen auch ansehen darf!

Um ideal auf jedes Team eingehen zu können, bieten wir Obedience nur im Privattraining an. So lässt sich auch die Trainingsdauer optimal an Alter und Konzentrationsfähigkeit des Hundes anpassen.