Vielen Dank an alle Blauerhund-Teams, die sich spontan am 09.08. beim Agility Turnier der Hoppers vor unserer Foto- und Videokamera eingefunden haben! Das erklärt dann auch gleich, weshalb alle vorgestellten Hunde Agility machen – bei nächster Gelegenheit interviewen wir dann Teilnehmer/innen mit anderen Hobbys.  Video folgt, sobald wir die Technik im Griff haben…

________________________________________

Marit und Yala(links, 4 Jahre) trainieren bei uns, seit Yala 12 Wochen alt war und sie mit der Grundschule begonnen haben. Marit sagt, dass ihr das Training vor allem im Alltag sehr weitergeholfen habe und sie jedesmal viel Spaß dabei hätte. Marit schätzt an Rolf, dass er sich immer auch die Zeit nehme, zwischendurch Fragen zu beantworten, die gerade nichts mit dem Training zu tun haben.

Anissa und Mila (rechts, 6 Jahre) kamen als Quereinsteiger zu Blauerhund und trainieren inzwischen seit 3 Jahren bei uns. Mila „arbeitet“ als Schulhündin mit Anissa in einer Grundschule und freut sich als Ausgleich vor allem über ihr Agilitytraining. Die beiden haben erfolgreich unsere Kurse und als Tagesbeste die VDH-Begleithundeprüfung absolviert und starten inzwischen in der A2 auf Agilityturnieren. Anissa beschreibt Rolf als sehr positiven und ausgeglichenen Trainer, der ihr mit seinen Tipps schon oft in schwierigen Situationen geholfen hätte. Er habe immer im Blick, dass sowohl der Hund, als auch der Mensch, sich wohlfühlen.

________________________________________

Anne (mit Atze, 8 Jahre und Bjonda, 2 Jahre) ist 2007 mit Atze zu uns in die Welpenschule gekommen, vor allem, weil es dort kein Freispiel mit tobenden Welpen gibt. Sie hat mit beiden Hunden das Kurssystem bis zur Begleithundeprüfung durchlaufen. Mit Hilfe ihres Trainers Rolf war sie mit Atze sehr erfolgreich im Agility, ist lange in der A3 und vor 2 Jahren bei der WM der Belgischen Schäferhunde gestartet. Atze ist inzwischen im Ruhestand und macht als Senioren-Beschäftigung gerade einen Longierkurs. Mit Bjonda trainiert Anne bei Madeleine Agility. Sie sagt, dass sie Rolf als Trainer sehr gut finde, weil er es immer schaffe sie zu motivieren, auch wenn sie im tiefsten Loch hänge. Madeleine sei viel kritischer im Training, aber genau das bringe immer nochmal das i-Tüpfelchen obendrauf.

_________________________________________

Kai und Petra trainieren seit Anfang 2014 mit Nala (2,5 Jahre) bei Blauerhund und finden am Training besonders die Ruhe, den Spaß und die Ergebnisse toll. Nala sei früher ein chaotischer ADHS-Hund gewesen, ein Besuch zum Zuschauen bei einem Agilityturnier wäre überhaupt nicht denkbar gewesen. Inzwischen habe sich das sehr gebessert und Petra und Nala trainieren selbst Agility – übrigens auch während des Turnieraufbaus, mit voller Konzentration, trotz ganz viel Ablenkung!

 

_______________________________________

Steffi trainiert mit Bazooka (4,5 Jahre) seit über 3 Jahren bei Blauerhund. Ihr liebstes Hobby ist Agility und die beiden starten auf Turnieren in der A2. Steffi schätzt an Rolf als Trainer seine ruhige und besonnene Art und dass er stets positiv hervorhebe, was gut gelaufen ist. Auch Madeleine habe die Gabe, auf motivierende Weise das Positive aufzuzeigen und trotzdem genau zu sehen, was und wie etwas verbessert werden könne. Es sei schön, immer wieder festzustellen, dass man einen neuen Tipp umsetzt und es gleich besser funktioniert. Steffi ist selbst aufgrund einer persönlichen Empfehlung bei uns gelandet und empfielt Blauerhund natürlich auch gerne weiter.

__________________________________________

 

Hans-Georg und Christina haben Rolf 2001 kennengelernt, als bei ihrem ersten Border Collie Angelo wie sie sagen „schon alles zu spät war“. Mit Unterstützung von Rolf konnten sie ihre Probleme jedoch lösen und haben so viel Spaß am Training gefunden, dass Hans-Georg mit Angelo sogar die Begleithundeprüfung absolviert hat und auf Agilityturnieren gestartet ist.

Mit ihrer jungen Hündin Tamina waren sie von Anfang an bei uns und sind sehr begeistert vom Blauerhund-Konzept. Auch Tamina hat inzwischen die BH-Prüfung geschafft und Christina trainiert mit ihr im Einzeltraining Agility bei Rolf. Sie sagt, dass das Training bei Rolf im Prinzip ein Achtsamkeitstraining für den Mensch sei und riesigen Spaß mache.

__________________________________________

Dunja ist mit ihrem ersten Hund Tyson, einem Staffordshire Terrier aus dem Tierheim, zu Blauerhund gekommen. Sie fand das Konzept toll, weil über positive Verstärkung gearbeitet wird und hat sowohl mit Tyson als auch mit ihrem zweiten Hund Lennox die Kurse durchlaufen und die BH-Prüfung absolviert. Am Kurssystem gefällt Dunja, dass sich jeder die Zeit nehmen könne, die er brauche. Inzwischen ist sie selbst mit dem Agility-Virus infiziert und sagt, dass sie mit viel Spaß und dank der Geduld ihrer Trainer so weit gekommen ist, mit Lenny nun die ersten Turniere zu laufen.

___________________________________________

 

Jutta war mit Coco (7 Jahre) und Baily (5 Jahre) lange in einer anderen Hundeschule und macht seit 4 Jahren Agility. Vor etwa einem Jahr ist sie zu Blauerhund und Rolf ins Einzeltraining gewechselt und sagt, dass ihr vor allem die Freundlichkeit im Training gefalle und dass man auch wenn etwas schief geht, immer positiv motiviert werde. Das habe sie sehr viel weiter gebracht und inzwischen ist sie mit Coco in die A2 aufgestiegen. Rolf als Trainer beschreibt sie als ruhig, nett, ehrlich, aber dabei sehr motivierend.

__________________________________________

Auch Melanie (& Toby) mit Eyko (links) und Annika mit Crispy, Cookie und 110-Gramm (rechts) haben ihre Agilitykarriere in einer anderen Hundeschule begonnen. Beide freuen sich darüber, dass sowohl sie, als auch ihre Hunde, seit dem Wechsel zu Blauerhund und Rolf ins Einzeltraining den Spaß am Agility wiedergefunden haben!